Wikipedia | Gastro News | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Vitimeteo Prognosedienst und Wetterdaten für den Weinbau
Europea Österreich
Italienisch

Der Betrieb einst!

Foto Alt

 

Foto Alt

Foto Alt  Foto Alt

 

Unser Schulbetrieb jetzt!

Zur Ausbildung der Schüler und zu Versuchszwecken werden von der Lehranstalt ein eigenes Musterweingut mit 15 ha Weingärten, ein 3  ha großer Obstgarten sowie eine Rebschule und eine Kellerei betrieben.

Foto Weingarten Foto Obstgarten

Aus der Schulchronik

Der offizielle Gründungstag der Lehranstalt ist der 15. Oktober 1874, Anlass dieser Gründung war die kaiserliche Entschließung aus dem Jahre 1874, wonach die seit 1860 besetehende Landeslehranstalt Klosterneuburg zum k.k. önologisch-pomologschen Institut erhoben wurde.    

Krems ist also die Nachfolgeschule der damaligen Klosterneuburger Winzerschule. 

Von 1875 bis zum Jahre 1879 wurde der Unterricht in der Volksschule auf dem Hafnerplatz und bis zum Jahre 1903 im Gebäude Pfarrplatz 7 erteilt. Von 1903 bis 1950 war die Schule in Räumen des Piaristenklosters untergebracht.

Die größte Bedeutung hat die Weinbauschule Krems am 18. November 1950 erfahren. Das aus MItteln des Landes und des Marshallplanes neu errichtete Schulgebäude wurde in Anwesenheit des Bundeskanzlers Dr. Dipl. Ing. Leopold Figl und des Stadtpfarrers Johann Schrimpf eingeweiht und der Bestimmung übergeben.